Segler-Vereinigung Geesthacht e.V.

...wir peilen die Zukunft!

Eis*rschregatta

Auch dieses Jahr gab es wieder viele Mutige, die sich pünktlich um 9:00 wiegen ließen. Das frühe Aufstehen und die Blamage auf der Waage hatte einen ganz fairen Zweck: Chancengleichheit. Damit bei den kleinen und großen Seglern keine Vor- und Nachteile durch die Gewichtsdifferenzen entstanden, wurden jedem Segler insgesamt 120 kg Ballast (sich selbst mit eingerechnet) mit an Bord gegeben und anschließend in Gruppen zu jeweils fünf Personen die erste Runde gesegelt.
Bei 24 Teilnehmern dauerte dies schon bis zur Mittagszeit. Für alle die, die an Land geblieben waren, um anzufeuern und trocken zu bleiben gab es im Clubhaus leckere Kuchen, Salate und Snacks - selbstverständlich war auch an warmen Punsch, Kaffee, Kakao und Tee gedacht. Auch die Heizung lief auf Hochtouren ...

Die war auch dringend nötig, als Trainer Marzell Braun als erster in der langjährigen Eisarschregattageschichte bei einem Ausweichmanöver ins 9°C kalte Wasser fiel. Damit war er leider schon in der ersten Runde ausgeschieden und erhielt nur in der Dusche Vortritt. Alle anderen Segler schenkten sich nichts: Die ersten zwei Segler einer jeden Runde durften ihr Glück im Halbfinale nochmal versuchen. Es starteten noch zwei Gruppen a sechs Booten. Hier kamen die ersten drei weiter, sodass dann zu sechst das Finale gesegelt wurde.

Doch zuerst wurde der Regen bei leckeren Suppen abgewartet. Nach dieser Stärkung gaben die verbliebenen sechs noch einmal ihr Bestes - Opti-Papa Dirk gab sogar so viel, dass er es Marzell gleich tat und sich zwangsweise erfrischte. 

Trotzdem fanden sich am Nachmittag alle wohlbehalten bei der Siegerehrung ein, um zu erfahren wer in dieser (zugegebener Maßen nicht ganz ernst gemeinten) Regatta das Rennen gemacht hat. 

1. Niko
2. Bjarne
3. Lars
4. Alex & Moritz
5. Greta
6. Dirk
7. Hauke
8. Finn
9. Anton & Gundolf
10. Lutz
11. Nils
12. Raiko
13. Manuel
14. Martin
15. Caro
16. Line
17. Andreas
18. Wencke
19. Stefan
20. Ricardo
21. Tjorve
22. Tim
23. Mazze

Vielen Dank für Eure Teilnahme und die tolle Unterstützung, vor allem allen denen, die uns in der Küche, beim Sandsäckebefüllen und Boote klarieren unterstützt haben. Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die uns Trainer mit einem tollen Dankeschön in die Winterpause verabschiedet haben!

Uns hat es wie jedes Jahr riesig viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf eine Wiederholung im neuen Jahr!

Bilder findet Ihr hier.

Kommentare (1)
1Freitag, 28. November 2014 10:23
Smile
Caro und Mazze, vielen Dank für die tolle Organisation!