Segler-Vereinigung Geesthacht e.V.

...wir peilen die Zukunft!

Optiregatta in Oortkaten
 
Nach einer tollen Segelfreizeit mit viel Regattatraining, wollten Anton, Luca, Tim und Lukas ihr gelerntes nun anwenden und so ging es am 16. und 17. September zum Segel-Club Vierlande e.V.

Am Freitag wurden die Boote verladen und schon einmal an den Oortkatener See gebracht. Leider wurden nur drei Opti verladen, da Tim krank im Bett im Bett lag und leider ausfiel.

Am Samstag wurde um 8:00 Uhr in Geesthacht gestartet, um rechtzeitig die Boote fertig zu machen und aufs Wasser zu kommen. Ein sehr buntes Treiben war auf dem Gelände während sie 59 B-Optisegler und 23 C-Optisegler sich fertig machten. Pünktlich um 11:55 Uhr ging es dann in die erste Wettfahrt. Zwei Runden auf dem Ortkatener See um die orangen Tonnen im Dreieck segeln. Im Anschluss folgten noch drei weitere Wettfahrten, da die Windprognose für den nächsten Tag nicht die Beste war.
Bei Anton lief es leider nicht so rund, so dass er nach der ersten Wettfahrt aus dem Wasser kam und vom Ufer die Taktiken genau beobachtete. Luca konnte sich von Wettfahrt zu Wettfahrt steigern und kam so immer besser in Fahrt. Lukas steigerte sich nach der ersten Wettfahrt so beeindruckenden, dass er bei der zweiten Wettfahrt als 21. von 59. ins Ziel kam. Die nächsten beiden Fahrten ging seine Taktik nicht mehr so gut auf und wurde wieder um viele Plätze nach hinten gereicht.

Am Sonntag war die Windprognose leider wie angekündigt und es empfing uns am Morgen eine spiegelglatte Wasseroberfläche. Nachdem der Start um 11:00 Uhr verschoben wurde, musste um 14:30 Uhr alles abgesprochen werden, da zu wenig Wind auch noch eine Gewitterwarnung dazu gekommen war. Die drei Jungs hatten die Zeit trotzdem auf dem Wasser genutzt und weiter an ihrer Bootsbeherrschung geübt.

Am Ende kam für Lukas ein guter 45 Platz und für Luca ein 49 Platz heraus.
Jetzt wird im nächsten Jahr wieder angegriffen!